Tagung: "Zukunftsentwürfe in der Populärkultur"

23.-25. Juni 2022 Freiburg

Die Tagung "Zukunftsentwürfe in der Populärkultur" wird vom Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Universität Freiburg in Kooperation mit dem Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie und der Kommission „Kulturen Populärer Unterhaltung und Vergnügung“ innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft sowie der Forschungsinitiative „Global Future/s“ der Universität Freiburg ausgerichtet.
Programm: „Zukunftsentwürfe in der Populärkultur“
23.-25. Juni 2022, Freiburg, Zentrum für Populäre Kultur und Musik
 
23. Juni 2022
13.00 Uhr
Michael Fischer / Markus Tauschek (Freiburg): Begrüßung
Markus Tauschek: Einführung: Zukunftsforschung – Populärkulturforschung: Potenziale

13.30–15.00 Uhr
Nachhaltigkeit, Klimawandel, Umwelten: Planetare Zukünfte
Thorsten Philipp (Berlin): Mütterlichkeit als Ökotop. Zukunftskonstruktionen der Umweltbewegungen und ihre popmusikalische Verarbeitung
Kai Kehrer (Freiburg): Der Einfluss dystopischer Fiktion auf die Rhetorik Jugendlicher im Klimawandel-Diskurs
Carolin Becklas (Oldenburg): Den Klimawandel ins Spiel bringen. Ökologische Zukunftsentwürfe in digitalen Spielen
 
15.30–16.30 Uhr
Menschenbilder – Anthropologien der Zukunft I
Kit Schuster (Freiburg): Posthuman Anxieties in Alex Garlands Ex Machina
Sophie-Constanze Bantle (Freiburg): The Age of AI? The Representation of Artificial Intelligence in the Movie Avengers: Age of Ultron
 
17.00−18.00 Uhr
Menschenbilder – Anthropologien der Zukunft II
Debora Frommeld (Regensburg): Ideale Körper in idealen Gesellschaften. Zur Zukunft von Selbstoptimierung
Thomas Scherer (Berlin): Es wird gewesen sein. Die filmischen Zukunftsentwürfe von Präventionsspots
 
24. Juni 2022
9.30−11.00 Uhr
Zur politischen Dimension von Zukunftsentwürfen I
Lasse Wichert (Bochum): Veteranen auf Weltraumreise – Politische Erwartung(en) im Zukunftsroman
Kristin Platt (Bochum): Der Einzelne in der Kultur. Kulturelle Angst und Überwindung im Zukunftsroman
Tilman Kasten (Freiburg): Erinnerungsgemeinschaften als „Future Makers“? Das Beispiel Heimatzeitschriften
 
11.30-12.30 Uhr
Zur politischen Dimension von Zukunftsentwürfen II
Oded Heilbronner (Ramat Gan): The Israelis future perception during the period before the 1967 war
Nicola Spakowski und Tim Epkenhans (Freiburg): Future Conflicts with China and Iran in popular culture
 
14.30-16.00 Uhr
Mediale Eigenlogiken von Zukunftsszenarien I
Christian Bachmann & Monika Schmitz-Emans (Bochum): Vergrößern und Vermehren: Zukunftsbild, Zukunftsroman und Zukunftscomic
Maximilian Jablonowski (Zürich): Zeitmaschine Pop: Retromania, Heterochronie, Hypermoderne
Raphaela Casata & Ingmar Mundt (Passau): (un)doing futures - Praktiken der Hervorbringung von Zukunftswissen in populärwissenschaftlichen Vortragsformaten
 
16.30-18.00 Uhr
Mediale Eigenlogiken von Zukunftsszenarien II
Stefan Groth (Zürich): Prognose und Utopie: „Crypto Twitter“ als populärkultureller Finanz- und Zukunftsdiskurs
Christine Hämmerling (Zürich): Einbezug in Zukunftspläne als Vertrauensgenerator auf YouTube
Lisa Blitz (Freiburg): Düstere Aussichten? Zur aktuellen Popularität dystopischer Romane in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
 
25. Juni 2022
10.00-11.00 Uhr
Materialisierungen des Kommenden
Dannenberg, Irina (Oldenburg): UFO engines: ON – Von Warp Speed bis E-Car. Das Shepard risset Glissando in filmischen Zukunftsentwürfen
Ngoc Tram Vu (Hamburg): Metabolismus, Megakonstruktionen und Katastrophen: Darstellung von urbanen Räumen und Architektur der Zukunft im japanischen Anime
 
11.30−13.00 Uhr
Populärkulturelle Formate I
Andreas Möllenkamp (Hamburg): Doing Future im Museum: Zukunftsentwürfe in Ausstellungen über Technik und Science-Fiction
Stefanie Kiwi Menrath (Cottbus): Kulturfestivals als Visionäre der Transformation?
Knut Holtsträter (Freiburg): Vom Schloss auf dem Mond zum modernen Eigenheim – Lebensentwürfe der nahen Zukunft in der Musik des Space Age
 
14.00 -15.00 Uhr
Populärkulturelle Formate II
Michael Fischer (Freiburg): „Amoi seg ma uns wieder“ - Transzendenz und Immanenz der Zukunft in deutschsprachigen populären Lieder
Oliver Zöllner (Stuttgart): OK Computer? Aushandlungen der digitalen Zukunft in einem Schlüsselwerk der Popmusik
15.00−15.30 Uhr
Julian Genner (Freiburg): Schlusskommentar
Abschlussdiskussion
 
Tagungsort
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Zentrum für Populäre Kultur und Musik
Rosastraße 17-19
D-79098 Freiburg
+49 0761-705030
Ansprechpartner
Prof. Dr. Dr. Michael Fischer: michael.fischer@zpkm.uni-freiburg.de 
Prof. Dr. Markus Tauschek: tauschek@kaee.uni-freiburg.de 
 
Anmeldung / Fragen zur Organisation und Anreise
An der Tagung Interessierte werden gebeten, sich unter folgender Mailadresse anzumelden:
info@zpkm.uni-freiburg.de 
Mögliche Aktualisierungen finden Sie unter: https://www.zpkm.uni-freiburg.de 
 
 
Österreichische Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft und Volkskunde

Institut für Kulturanalyse
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt

office@oegekw.at